Alone in the Dark

Ich mag es ja gerne nicht alltäglich und keineswegs einfach!
Die fixe Idee war es, zur nächtlichen Stunde in einer Kirchenruine zu shooten 🙂 Da ich neben der Poeoplefotografie auch Landschaften & Lostplaces fotografiere, war die Location auf einem meiner Streifzüge schnell gefunden und wie gemacht für das Shooting.
Als Lichtquellen dienten neben einigen Fackeln aus dem Baumarkt für die mystische Stimmung auch mehrere Systemblitze und Lichtformer sowie LED-Panele. Ich denke es ist uns gelungen ein spannendes Lichtsetup zu erzeugen und eine tolle Stimmung in den Bildern zu transportieren.
Vielen lieben Dank an mein Model Tina, klasse das du die Challenge angenommen und so toll umgesetzt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.